"Des Jägers Runde - im Wald und auf der Wiese"
von Jochen Schumacher und Flame vom Blanken Nagel

In Rheinnähe liegt das Naturschutzgebiet "Weißer Bogen", das für eine entspannte und entspannende Runde einlädt.

Routenbeschreibung

Die Hunderunde startet am Minigolfplatz in Rodenkirchen, der mit den Parkplätzen im Wendekreis einen guten Einstiegspunkt bietet. Dann geht’s ab in die Wiese – Jochen Schumacher hat auf dem Weg hierher einen Dummy, ein 500 g schweres Segeltuchsäckchen, versteckt und schickt seine Hündin Flame los. Für den Labrador ist es ein Leichtes: Sie hat sich gemerkt, wo vor einer halben Stunde das Spielzeug abgelegt wurde, läuft zielgerichtet über die Wiese, stöbert es auf und bringt es zurück. Auf dem Pfad durch die Wiesen geht’s weiter und kurz bevor es in bebautes Gebiet kommt, biegt der Jäger links ab und kommt in den Wald.

Ende September raschelt es schon auf den Wegen, die Sonne blinzelt durch die Bäume, Flame bleibt nah bei ihrem Menschen. Zwischendrin ein Stop: Auch hier lässt sich trainieren, vorzulaufen, zu warten und dann den Ball zu apportieren. Die Wege sind flach, selten matschig und folgen dem Verlauf des Flusses. Nach einer entspannten Zeit endet die Tour wieder am Minigolfplatz. Direkt nebenan: Haus Berger mit deftiger Biergartenkarte. Ausprobieren: Die Bratwurst nach Hausrezeptur.

Mehr zum Jäger Jochen Schumacher: "Verantwortung für das Tier".