"Galopperin des Jahres"
von Dennis Reinhardt und Esmeralda

In 51 Wochen des Jahres verwandelt sich die Horner Rennbahn in ein Hundeparadies.

Routenbeschreibung

Bei der Horner Rennbahn denken viele, wie zugegebenermaßen der Name auch erahnen lässt, erst einmal an Pferderennen. Was die meisten aber nicht wissen: Das Gelände verwandelt sich außerhalb der Derby-Zeiten in eine riesige Freizeitfläche zum Grillen, Sonne tanken, Inlineskaten und Minigolf spielen.

Die zahlreichen kleinen Mähroboter halten das Gras der Glaoppbahn kurz - hier macht es Spaß, seinen Hund zu einem kleinen Rennen aufzufordern. Der Teich in der Mitte des Geländes lädt ein zu einer Abkühlung, die zahlreichen Bänke zu einer Pause.

Jeden Samstag beherbergt die Rennbahn außerdem einen der größten Flohmärkte Hamburgs. Gute Nachrichten für Hunde-Besitzer: Es gibt eine eingezäunte Hundewiese. Also ab in die U2 oder U4 und an der Station „Horner Rennbahn“ aussteigen.