Schuppige und krustige Hauterkrankungen beim Hund

Schuppige und krustöse Hautveränderungen können Folge einer Vielzahl von dermatologischen Erkrankungen und als sogenannte Primär- jedoch viel häufiger als Sekundärläsionen auftreten. Schuppen sind mit bloßem Auge wahrnehmbare Aggregationen von Korneozyten, die bei abnormaler Abstoßung oder Ansammlung der obersten verhornten Schicht der Haut entstehen. Krusten bestehen aus auf der Haut haftenden eingetrockneten Ansammlungen von Serum, Blut, Entzündungszellen und Schuppen. Sie treten bei ulzerativen/entzündlichen Erkrankungen auf. In diesem Artikel wird vorrangig auf primäre Verhornungsstörungen

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung