Loading map...

"Graffiti am Wiener Donaukanal"
von Sunny Benett und Digga

3-Brücken-Hunderunde im Herzen Wiens

Routenbeschreibung

Der Donaukanal schlängelt sich durch Wien. Die Hunderunde von Barbara "Sunny" Benett startet und endet an der Marienbrücke, die wie die beiden anderen (Schweden- und Aspernbrücke) die beiden Wiener Bezirke Innere Stadt und Leopoldstadt verbindet. Prominenter Gast war hier am 23. Juni 1988 übrigens kein Geringerer als Papst Johannes Paul II. Zwischen Marien- und Schwedenbrücke befindet sich die Anlegestelle der Schiffe für die Wien-Rundfahrten und der Schiffsverbindung nach Bratislava. 

Am Donaukanal gab es seit dem späteren 19. Jahrhundert Sommerbäder und hölzerne Badeschiffe, die jedoch aufgrund der schlechter werdenden Wasserqualität geschlossen werden mussten. Wegen der zentralen Lage entwickelte sich das Gebiet um die beiden Ufes des Kanals vermehrt zu einem Freizeit- und Erholungsraum. Hier gibt es Open-Air-Kunst zu bewundern, diverse Freiluftkonzerte werden im Sommer veranstaltet, und vor allem befindet sich hier die größte Graffiti-Zone Wiens.

Mehr über Bundestierschutzpreis-Trägerin Sunny Benett - "Ich atme Hund!"