Einfluss der Ernährung bei Erkrankungen des Pankreas

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse gehören zum Alltag der tierärztlichen Praxis, am häufigsten sind die Pankreatitis und die exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI). Eine Unterscheidung ist wichtig, da nicht nur die Behandlung, sondern auch die Diätprinzipien verschieden sind. Seitens der Besitzer kommt es häufig zu Missverständnissen, insbesondere bei der Frage nach dem „richtigen“ Fettgehalt im Futter.

Pankreatitis

Die Ursachen einer Pankreatitis sind vielfältig, der Auslöser oft nicht bekannt. Während es bei Katzen keinen ernährungsbedingten Zusammenhang zu geben scheint, werden beim Hund vers

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung