Ultraschall der Nieren

Proteinurie, Azotämie, PU/PD, Fieber unbekannter Genese – das sind nur einige der zahlreichen Indikationen für eine sonografische Untersuchung der Nieren. Der Ultraschall kann uns zwar keine Informationen über das Funktionsvermögen des Organs liefern, bietet uns aber dennoch die Möglichkeit mit einer genauen Analyse der Morphologie mögliche Erkrankungen zu erkennen, Laborveränderungen richtig einzuordnen um dann entsprechende Therapiemaßnahmen einleiten zu können.

Die sonografische Untersuchung der Nieren erfolgt in Abhängigkeit der Tiergröße mit einem linearen oder (mikro-)konvexen Schallkopf

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung