Nasentumor bei einem Rhodesian Ridgeback "Maya"

In der Diagnostik von Nasenerkrankungen spielt die Computertomographie (CT) eine zentrale Rolle. Von außen ist nur der kleinste Teil der Nase, nämlich Nasenspiegel und Nasenlöcher beurteilbar. Der weitaus größte Anteil der Nase versteckt sich jedoch geschützt von Knochenplatten. Das Innere der Nase ist aus vielen kleinen Knochenlamellen mit Schleimhautüberzug labyrinthartig angeordnet. Mittels der Computertomographie ist es möglich, dieses Labyrinth virtuell in millimeterkleine Scheibchen zu schneiden, weswegen Erkrankungen genau lokalisiert werden können und in vielen Fällen schon der Charakt

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung