Diätetische Unterstützung bei kardiovaskulären Erkrankungen

Kardiovaskuläre Erkrankungen können prinzipiell bei allen Hunden vorkommen, wobei es Rasseprädispositionen gibt, so ist der Cavalier King Charles Spaniel prädisponiert für die Mitralklappeninsuffizienz (Abb. 1). Da sowohl angeborene als auch erworbene Erkrankungen ähnliche Kompensationsmechanismen hervorrufen, gleichen sich oftmals auch die klinischen Symptome. Häufig sind dies Husten, Kurzatmigkeit und Synkopien (Freemann and Rush, 2006). Auf die Diagnostik soll hier nicht explizit eingegangen werden. Diese umfasst, ja nach Praxis-/Klinikausstattung, Auskultation, Röntgen, EKG, Blutuntersuchu

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung