Klimaerwärmung – kommen nun die Herzwürmer Dirofilaria immitis?

Im Folgenden möchte ich einerseits in Anbetracht des Klimawandels die Wahrscheinlichkeit einer autochthonen Dirofilaria (D.) immitis Infektion im deutschsprachigen Raum erörtern, d.h. nördlich der Alpen, Deutschland, Österreich, Schweiz - und andrerseits ein paar wichtige Punkte zur klinischen Präsentation erläutern.

Was sagt die "Wissenschaft" zum Thema?

Bereits im 2009 haben Claudio Genchi et al. im Veterinary Parasitology über «Climate and Dirofilaria infection in Europe» geschrieben und vor einer Zunahme der Dirofilariose im Norden Europas gewarnt. Es gilt als bewiesen, dass Dirofilariose

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung