Möglichkeiten und Grenzen der Diätetik bei Hunden mit Hauterkrankungen


Neben der ungestörten Verdauung und einer guten Kotqualität steht bei Hundehaltern stets auch die Frage, ob die Haut des Tieres gesund und das Fell glänzend ist, im Fokus der Bewertung eines Futters. Die Fütterung hat definitiv einen erheblichen Einfluss auf Haut und Haar. Allerdings ist hierbei zu unterscheiden, ob es sich bei Störungen der Hautgesundheit um eine Erkrankung handelt, die aus einer unausgewogenen Ernährung resultiert (z.B. Nährstoffdefiziten) oder ob eine Futtermittelallergie (FA) vorliegt, woraus eine Erkrankung der Haut resultiert.

Symptome einer dermatologischen Manifestier

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung