Degenerative Myelopathie (DM) – „Nur ein alter Hund“ oder doch ein vermeidbarer Gendefekt?


Die Erkrankung: Die degenerative Myelopathie (DM) ist eine neurodegenerative Erkrankung, die bei allen Hunden vorkommt - in verschiedensten Rassen vom Zwergpudel bis Leonberger sind Fälle bekannt. Es handelt sich um eine altersabhängige Lähmungserscheinung, die progressiv verläuft. Erste Symptome der Erkrankung äußern sich ab einem Alter von ca. sechs bis zehn Jahren (je nach Größe des Hundes) in den Hintergliedmaßen. Ein typischer Verlauf der DM beginnt mit Überköten und Nachschleifen der Hintergliedmaßen sowie abgewetzten Krallen, gefolgt von fortschreitenden Lähmungen mit Muskelschwund und

D

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung