"Durch den Kurpark im Bayerischen Staatsbad Bad Bocklet"
von Dr. Elisabeth Müller und Winnie

Der Kurgarten in Bad Bocklet lohnt sich das ganze Jahr über für einen entspannten Hundespaziergang. Wer mehr möchte, wandert über Feldwege in den nahegelegenen Wald oder auf den Wegen entlang derFränkischen Saale.

Routenbeschreibung

Die fränkische Kur- und Bäderstadt Bad Bocklet ist Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Ziel ist es die Landschaften, die Artenvielfalt und genetische Vielfalt zu schützen. Bad Bocklet hat im Allgemeinen ein mildes, durch Mischwald und Saale bestimmtes reizarmes und sauerstoffreiches Wald- und Hügelklima, das wesentlich durch die geschützte Lage im Windschatten der Rhön gekennzeichnet ist. Rund um Bad Bocklet gibt es für Hunde-Mensch-Gespanne einiges zu entdecken.

Die Hunderunde von Elisabeth und Winnie startet am Kurhaus. Nach einer großen Runde im Kurgarten geht es zunächst an die Ufer der Fränkischen Saale, wo Winnie erst einmal eine Runde schwimmt. Wer mag, kann auf den Uferwegen der Fränkischen Saale eine Schleife drehen. Elisabeth und Winnie entscheiden sich, den Kurpark zu verlassen, um über die riesige Wiese und Feldwege zum benachbarten Waldgebiet zu wandern. Der Hund genießt es, sich hier nach Herzenslust zu verausgaben.

Zum Abschluss gibt es ein gute Tasse Kaffee im Restaurant des Kurhaus-Hotels.