"Der höchste Baum Deutschlands"
von Edgar Cramm und Leo

Schwarzwälder Wanderung mit 100% Feriengefühl.

Routenbeschreibung

Der höchste Baum Deutschlands steht in Freiburg. Mit der Linie 21 geht es bis zur Haltestelle "Holbeinstraße" und dann zu Fuß über die kleinen Wege der Kleingartenanlage. Wer mag, kann am Ende der Anlage im Vereinsheim "Wonnhalde" die erste Pause machen. Weiter geht's dann am Bach entlang zum "Waldhaus Freiburg", das Umweltbildung zu den Themen Wald und Nachhaltigkeit bietet. Leider haben Hunde hier keinen Eintritt. Am Bach entlang geht es langsam bergauf - alles ist hier sehr gut ausgeschildert. Wer möchte, erweitert die Runde noch um eine halbe Stunde, um die 65 Meter hohe Douglasie "Waltraut vom Mühlwald" zu sehen und zu berühren, die seit 1913 im Freiburger Stadtwald steht. Der Weg dorthin ist übrigens bestens ausgezeichnet - sich zu verlaufen ist quasi unmöglich. Ab 17 Uhr ist übrigens einer der schönsten Freiburger Wirtshäuser geöffnet - und wer sich sputet, findet auch noch einen Platz auf der herrlichen Terrasse. Von hier aus kann man die Freiburger Bahn nutzen, um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen.